Weihnachtsausverkauf läuft jetzt!
🎁Hier finden Sie unsere Festtagsangebote 🎁

🎁 Weihnachtsausverkauf läuft jetzt! Hier finden Sie unsere Festtagsangebote 🎁

BLACK FRIDAY - Bis zu 50% Rabatt Tests, Nachfüllungen & Ergänzungen
Inhaltsübersicht

Vor-Ejakulat erklärt: Ist es möglich, vom Präejakulat schwanger zu werden?

Was ist Precum?

Precum, auch als Präejakulat bekannt, ist eine klare, schleimartige Flüssigkeit, die bei sexueller Erregung aus dem Penis austritt. Es wird von den akzessorischen Geschlechtsdrüsen produziert, darunter die Cowpersche Drüsedie Drüsen von Littreund die Morgagni-Drüsen. Die Menge des Präkummas kann je nach sexueller Erregung zwischen einigen Tropfen und 5 Millilitern variieren.

Wie sieht Precum aus?

Präkum erscheint normalerweise als klare, klebrige Flüssigkeit.

Wann tritt das Präkursum auf?

Precum entsteht, wenn eine Person sexuell erregt ist.

 

Vor-Ejakulat Bedeutung und Funktionen

Die Hauptquelle für das Präejakulat ist die Cowper-Drüse, die sich unterhalb der Prostata befindet und auch als Bulbourethraldrüse bezeichnet wird. Diese Drüse produziert bei sexueller Stimulation eine alkalische, schleimartige Flüssigkeit.

Das Präejakulat erfüllt mehrere wichtige Funktionen:

  • Es neutralisiert den Säuregehalt in der Harnröhre, was für das Überleben der Spermien entscheidend sein kann.
  • Die Glykoproteine im Präejakulat sorgen für die Gleitfähigkeit beim Geschlechtsverkehr.
  • Es trägt dazu bei, ein geeigneteres Umfeld für das Überleben der Spermien im Vaginalgewölbe zu schaffen.

 

Kann Precum eine Schwangerschaft verursachen?

Ja, Precum kann möglicherweise zu einer Schwangerschaft führen. Während das Sekret aus dem Cowpersche Drüse selbst keine Spermien enthält, haben Studien gezeigt, dass mehr als 40% der Männer Spermien in ihrer Präejakulatflüssigkeit haben können. Die Rückzugsmethode (Coitus interruptus) ist keine zuverlässige Form der Empfängnisverhütung, da bei einigen Männern Spermien im Präejakulat vorhanden sind. Um ungewollte Schwangerschaften zu verhindern, ist es ratsam, zusätzliche Verhütungsmethoden wie Kondome, orale Verhütungspillen oder einen Vaginalring zu verwenden.

 

Alternativen zur Rücknahmemethode

Wenn Sie auf der Suche nach wirksamen Verhütungsmethoden sind, sollten Sie eine Kombination von Methoden in Betracht ziehen, um sich besser zu schützen. Einige Alternativen zur Entzugsmethode sind:

  • Diaphragma oder Kappe
  • Orale Verhütungspillen
  • Implantat zur Empfängnisverhütung
  • Injektion zur Empfängnisverhütung
  • Empfängnisverhütungspflaster
  • Kondome
  • Kondome für Frauen
  • Intrauterinpessare (IUP)
  • Vaginalring

 

Kann Precum eine HIV-Infektion verursachen?

Ja, das Präkum kann potenziell Folgendes übertragen HIV. Die Konzentration des Virus im Präejakulat ist zwar geringer als im Sperma, aber es besteht dennoch ein Infektionsrisiko.

 

Überschüssige Flüssigkeit vor dem Ejakulat

Manche Männer produzieren übermäßige Mengen an Vor-Ejakulat, was gesellschaftlich peinlich sein kann. Das ist zwar kein medizinisches Problem, aber wer es reduzieren möchte, kann einen Arzt wegen möglicher Behandlungen konsultieren, zum Beispiel mit Medikamenten wie Finasterid. Auch wenn Spermien in das Präejakulat austreten, kann es zu einer Schwangerschaft kommen. Dies unterstreicht die Bedeutung einer zuverlässigen Verhütungsmethode in Verbindung mit der Rückzugsmethode.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Verständnis von Präejakulat für Menschen, die fundierte Entscheidungen über Verhütung und sexuelle Gesundheit treffen wollen, von wesentlicher Bedeutung ist. Das Präejakulat hat zwar seine Funktionen, kann aber auch zu ungewollten Schwangerschaften und zur Übertragung von HIV führen, was deutlich macht, wie wichtig es ist, wirksame Verhütungsmethoden anzuwenden und Safer Sex zu praktizieren.

ExSeed Spermatest

Erfahren Sie mehr über unser Gerät

Mehr zu erkunden.

Suche