Weihnachtsausverkauf läuft jetzt!
🎁Hier finden Sie unsere Festtagsangebote 🎁

🎁 Weihnachtsausverkauf läuft jetzt! Hier finden Sie unsere Festtagsangebote 🎁

0
BLACK FRIDAY - Bis zu 50% Rabatt Tests, Nachfüllungen & Ergänzungen

Erwägen Sie eine IVF im Ausland? Lesen Sie dies!

Denken Sie daran, eine IVF im Ausland? Sie sind nicht die Einzigen. Jedes Jahr unternehmen Tausende von Paaren die Reise ihres Lebens, in der Hoffnung, Eltern zu werden. Aber warum lassen so viele Menschen eine IVF im Ausland durchführen? Und was sollten Sie bedenken, wenn Sie das in Erwägung ziehen? Wir haben hier die Antworten...

Gründe für eine IVF-Behandlung im Ausland

Kosten 

Dies ist einer der wichtigsten Faktoren und wahrscheinlich auch einer der Gründe, warum Sie diesen Artikel lesen! 

Wenn Sie im Vereinigten Königreich leben, werden Sie wissen, dass es möglich ist, eine IVF-Behandlung im NHS kostenlos zu erhalten. Allerdings ist das nicht immer so einfach. In den verschiedenen Regionen des Landes wird eine unterschiedliche Anzahl von Zyklen angeboten. bekannt als die IVF-Postleitzahlen-Lotterie. In einigen Orten können Sie ein Fahrrad kostenlos erhalten, in anderen sind es drei. Auch die Einschränkungen in Bezug auf Alter und Lebensumstände sind je nach Region unterschiedlich. In einigen Gemeinden können Sie beispielsweise keine IVF-Behandlung über den NHS erhalten, wenn Sie oder Ihr Partner Kinder aus einer früheren Beziehung haben. 

Wenn eine vom NHS finanzierte IVF für Sie nicht in Frage kommt, können Sie sich an einen privaten Anbieter wenden, aber dann werden die Kosten astronomisch. 1 Zyklus kann bis zu £5000 kosten. Es gibt auch einige Länder, in denen die Behandlung noch teurer ist - in Amerika kann ein einziger Zyklus bis zu $20,000.  Für viele Paare ist das leider nicht finanzierbar. In diesem Fall kann eine IVF-Behandlung im Ausland eine attraktive Perspektive sein - in einigen Ländern betragen die Kosten für die Behandlung weniger als die Hälfte der Kosten im Vereinigten Königreich. 

Wartelisten

Auch die Wartezeiten können ein Grund dafür sein, dass Menschen für eine IVF in andere Länder gehen. In England ist es nicht ungewöhnlich, dass man rund 4-6 Monate für die Behandlung - und das, nachdem Sie die verschiedenen Hürden überwunden haben, bis Sie einen Termin für eine IVF-Behandlung erhalten. In Schottland und Wales müssen manche Menschen warten bis zu 12 Monate. 

Die Situation mit den Wartelisten war im Vereinigten Königreich schon immer schwierig - was angesichts des überlasteten NHS und der steigenden Zahl von Unfruchtbarkeitsfällen keine Überraschung ist. Die Pandemie hat dieses Problem jedoch noch verschärft, und die Wartezeiten erholen sich immer noch. 

Die gute Nachricht ist, dass es Länder in Europa gibt, die es geschafft haben, die Wartezeit auf Null zu reduzieren. Für Paare, die auf die biologische Uhr schauen, kann es sehr verlockend sein, in ein Flugzeug zu steigen und die Warteschlange für eine IVF-Behandlung zu überspringen. 

Alter 

Während bei (teuren) privaten Behandlungen im Vereinigten Königreich Frauen bis in die 50er Jahre behandelt werden, sieht es beim NHS anders aus. Die allgemeine Altersgrenze für eine vom NHS finanzierte IVF-Behandlung liegt bei 43 Jahren, aber in einigen Regionen des Landes kann sie sogar bei 39 Jahren liegen. 

Wenn eine Behandlung im staatlichen Gesundheitsdienst (NHS) nicht in Frage kommt, haben ältere Frauen und Paare oft das Gefühl, dass eine IVF-Behandlung im Ausland eine bessere Option für sie ist. Zwar gibt es in allen Kliniken eine Art Altersgrenze für die Behandlung (in den meisten europäischen Ländern liegt sie bei etwa 50 Jahren), aber die Kosten sind viel niedriger als bei einer privaten Behandlung im Vereinigten Königreich. Auch die Qualität von Ei- und Samenzellen nimmt mit dem Alter ab, so dass ältere werdende Eltern oft auf die Hilfe von Spendersamen und -eiern angewiesen sind. Zwar können Sie auch im Vereinigten Königreich Samenzellen und Eizellen von Spendern finden und verwenden, doch sind diese in anderen Ländern oft leichter verfügbar, so dass der Prozess viel schneller abläuft. 

Erfolgsquoten 

In diesem Fall ist Vorsicht geboten. Wenn man über IVF im Ausland liest, wird man leicht von den Behauptungen über die unglaublichen Erfolgsquoten überrumpelt. Auf jeder Website, die IVF anbietet, wird erklärt, dass die Erfolgsquoten aufgrund fortschrittlicher Technologie, erfahrenerer Ärzte oder einer Gesetzgebung, die die Ei- und Samenspende erleichtert, höher sind - und all das könnte wahr sein! 

Wie im Vereinigten Königreich ist es jedoch wichtig, die Erfolgsquoten der Kliniken genau zu prüfen. Ist die Klinik zum Beispiel dafür bekannt, dass sie jüngere Frauen behandelt? Wenn ja, ist ihre durchschnittliche Erfolgsquote vielleicht deshalb höher. Nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie sich nicht von aufregenden Behauptungen überrumpeln - wenn es zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es das möglicherweise auch. Manchmal ist es besser, Bewertungen von Menschen und Paaren in einer ähnlichen Situation einzuholen, denn so können Sie sich ein Bild davon machen, ob die betreffende Klinik für Sie am besten geeignet ist. 

Überlegungen bei einer IVF-Behandlung im Ausland 

Versteckte Kosten 

Eine billigere IVF kann sehr verlockend sein, aber stellen Sie sicher, dass Sie auch andere Kosten in Betracht ziehen, die auf den ersten Blick vielleicht nicht offensichtlich sind. Dinge, die wir für selbstverständlich halten - wie die Sedierung für die Behandlung - sind nicht immer in den Vorabkosten für Ihren Zyklusplan enthalten. Möglicherweise müssen Sie auch für bestimmte Medikamente, die Ihnen zu Hause verschrieben werden, extra bezahlen, und - genau wie im Vereinigten Königreich - gibt es verschiedene optionale Zusatzleistungen, die Sie vielleicht in Betracht ziehen möchten. 

Fertilitätskliniken im Ausland hat einen praktischen IVF-Rechner, mit dem Sie die Kosten Ihres Behandlungsplans aufschlüsseln können, damit Sie keine bösen Überraschungen erleben, wenn Sie Ihre Rechnung bezahlen müssen! 

Darüber hinaus müssen Sie auch an die Kosten für Flüge und Unterkunft für etwaige Termine denken - und an die Auswirkungen einer längeren Freistellung von der Arbeit. 

Rechtliche Hinweise 

Im Vereinigten Königreich wird die assistierte Fertilitätsbehandlung von der Human Federation Behörde für menschliche Befruchtung und Embryologie. - Sie sollen sicherstellen, dass die Pflege einem hohen Standard entspricht und dass Sie während des gesamten Prozesses geschützt sind. Die HFEA ist im Ausland nicht zuständig, daher ist es wichtig, dass Sie sich mit der zuständigen Behörde des Landes vertraut machen, in das Sie reisen. Die meisten Länder haben ziemlich strenge Vorschriften für die künstliche Befruchtung und viele Berichte über die Europäische Gesellschaft für menschliche Reproduktion und Embryologie - aber stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Hausaufgaben machen, damit Sie mit Zuversicht vorgehen können. 

Sprachliche Hürden 

Für manche Menschen ist der Fruchtbarkeitsjargon wie eine eigene Sprache - und das kann bei Verabredungen ziemlich überwältigend sein. Stellen Sie sich nun vor, dass Sie versuchen, diese Gespräche über einen Übersetzer zu führen - oder mit jemandem, der nicht dieselbe Muttersprache spricht wie Sie. Das kann wirklich schwierig sein. 

Die meisten IVF-Kliniken im Ausland sind so eingerichtet, dass sie Menschen aus der ganzen Welt betreuen können - mit Personal, das mehrere Sprachen fließend spricht. Es gibt jedoch auch Kliniken, die nicht über diese Infrastruktur verfügen. Wenn Sie Fragen zu einer möglichen Sprachbarriere haben, sollten Sie diese mit Ihrer Klinik besprechen, bevor Sie sich festlegen, und auch hier sollten Sie sich die Bewertungen von Paaren aus Ihrem Heimatland ansehen. 

Beliebte Länder für eine IVF-Behandlung im Ausland 

Wenn Sie sich sicher sind, dass eine IVF-Behandlung im Ausland das Richtige für Sie ist - hier sind einige der beliebtesten Länder, in die Paare in Ihrer Situation strömen!

Griechenland

Die Kosten für eine IVF in Griechenland sind ziemlich wettbewerbsfähig - zwischen 3.000 EUR und 5.000 EUR - und machen es zu einer sehr beliebten Wahl für Paare, die eine IVF im Ausland in Betracht ziehen. 

Viele der am besten bewerteten Kliniken in Griechenland (und davon gibt es eine ganze Menge) haben keine Warteliste - ein weiterer Grund, warum Paare, die verzweifelt ihre Fruchtbarkeitsreise beginnen wollen, dorthin gehen. Frauen können sich außerdem bis zum Alter von 50 Jahren einer IVF-Behandlung unterziehen, was sie bei älteren Paaren sehr beliebt macht - für Männer gibt es keine Altersgrenze. Eine Sache, die man in Griechenland beachten sollte, ist, dass gleichgeschlechtliche Paare technisch gesehen keine IVF-Behandlung erhalten dürfen. Sie können dies umgehen, indem Sie sich als alleinstehende Frau behandeln lassen - aber es lohnt sich, darüber nachzudenken, wie wohl Sie sich dabei fühlen würden.  

Tschechische Republik

Die Tschechische Republik bietet IVF-Behandlungen an, die in einigen Kliniken sogar billiger sind als in Griechenland - die Kosten beginnen bei 2.500 EUR. Mit über 30 Kliniken, die über das ganze Land verstreut sind, gibt es viele Möglichkeiten, sich behandeln zu lassen! Alle Kliniken sind streng reguliert und kontrolliert, und es wird weitgehend Englisch gesprochen. Auch hier gilt: Für gleichgeschlechtliche Paare ist dies möglicherweise nicht der beste Ort für eine Behandlung, da die Tschechische Republik nicht einmal alleinstehende Frauen behandelt. 

Spanien

Neben dem schönen Wetter und den Stränden ist Spanien dank seiner modernen Einrichtungen und spezialisierten Ärzte ein beliebtes Reiseziel für Paare, die sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterziehen müssen. Es ist eine beliebte Wahl für Menschen, die Eizellspenderinnen suchen, da die Eizellspende in Spanien gut geregelt ist seit den achtziger Jahren. Im Vergleich zu einigen anderen Ländern ist Spanien etwas teurer, die Behandlungen beginnen bei etwa 4.000 EUR. Allerdings ist das Verfahren dort umfassender, was es zu einem großartigen Ort für gleichgeschlechtliche Paare macht, die eine Familie gründen wollen. 

Türkei

Während man bei der Türkei eher an ein Reiseziel für günstige Zahnbehandlungen und Haartransplantationen denkt, erfreut sich die Türkei auch als Ziel für IVF im Ausland zunehmender Beliebtheit. Mit einigen der günstigsten Preise in Europa (ab ca. 2.000 EUR) und einer wachsenden Zahl von hochmodernen Kliniken ist es leicht zu verstehen, warum! Der Nachteil der Türkei ist, dass Ei- und Samenspenden völlig verboten sind. Das bedeutet, dass alleinstehende Frauen, gleichgeschlechtliche Paare und ältere Paare, die für eine gesunde Schwangerschaft Eizellspenden benötigen würden, nicht behandelt werden können. 

Dänemark

Natürlich konnten wir unser Heimatland auf dieser Liste nicht auslassen! Dänemark war schon immer führend in der Fruchtbarkeitsbehandlung - etwa 8-10% der Babys im Land werden mit Hilfe der assistierten Reproduktionstechnologie (ART) gezeugt. Hier befindet sich auch eine der größten Samenbanken der Welt, Kryos InternationalDie Wartelisten für Spendersamen und IUI sind daher fast leer. Aus diesen Gründen (und der Tatsache, dass es ein tolles Land ist!) ist Dänemark eines der beliebtesten Ziele für Frauen und Paare, die sich einer Fruchtbarkeitsbehandlung unterziehen. Die Kosten für eine IVF-Behandlung in Dänemark beginnen in der Regel bei etwa 3 400 EUR, und man ist sehr offen für die Behandlung gleichgeschlechtlicher Paare und alleinstehender Frauen.

Erwägen Sie eine IVF im Ausland? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!  

ExSeed Spermatest

Erfahren Sie mehr über unser Gerät

Mehr zu erkunden.

Suche

Tragen von engen Hosen und Unterwäsche

Studien zeigen, dass Männer, die lockere Unterwäsche tragen, eine höhere Spermienkonzentration und Gesamtspermienzahl haben als Männer, die engere Unterwäsche tragen. Ziehen Sie also die enge Kleidung aus und tragen Sie etwas Lockeres, um Ihren Hoden etwas Luft zu geben.

SCHLUSSFOLGERUNG: Erfahren Sie mehr darüber, wie Wärme die Spermienqualität beeinflussen kann. hier.

Stress

Neben einer höheren Sterblichkeitsrate und verschiedenen Krankheiten wird Stress auch mit einer schlechten Spermienqualität in Verbindung gebracht. Es ist bekannt, dass Stress mit einem niedrigeren Testosteronspiegel und oxidativem Stress in Verbindung gebracht wird, wobei beide eine wesentliche Rolle bei der Produktion und Erhaltung gesunder Spermien spielen.

FAZIT: Wenn Sie sich gestresst fühlen, empfehlen wir Ihnen, sich Hilfe zu holen, damit Sie eine ausgeglichene psychische Gesundheit haben. Einen Leitfaden zur Stressbewältigung finden Sie in der ExSeed-App kostenlos und starten Sie noch heute Ihren persönlichen Aktionsplan.

Körperliche Aktivität

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Männer, die körperlich aktiv sind, bessere Spermaparameter haben als Männer, die nicht aktiv sind. Fruchtbarkeitsspezialisten stellen außerdem fest, dass sich regelmäßige körperliche Aktivität positiv auf die Fruchtbarkeitsparameter der Spermien auswirkt und dass ein solcher Lebensstil den Fruchtbarkeitsstatus von Männern verbessern kann.

Wenn Sie der körperlichen Betätigung Vorrang einräumen, können Sie Ihren allgemeinen Gesundheitszustand verbessern und gesunde, schnell schwimmende Spermien hervorbringen, die gute Chancen haben, eine Eizelle zu befruchten.

FAZIT: Versuchen Sie, Bewegung in Ihren Wochenplan einzubauen, damit Sie mindestens zweimal pro Woche trainieren. Wir empfehlen eine Kombination aus Ausdauertraining und Krafttraining. Lesen Sie mehr über Bewegung und männliche Fruchtbarkeit in unserem Blog.

Ernährung

Fast Food
Verarbeitete Lebensmittel schädigen die Gesundheit der spermienproduzierenden Zellen und verursachen oxidativen Stress, was zu einer schlechteren Spermienqualität führt. Ein hoher Konsum von Junk Food (jede Woche) kann die Wahrscheinlichkeit von Unfruchtbarkeit erhöhen, da Männer, die große Mengen ungesunder Lebensmittel konsumieren, ein erhöhtes Risiko für eine schlechte Spermienqualität haben. Junk Food schadet nicht nur der Fruchtbarkeit, sondern vergrößert auch den Bauchumfang, schädigt das Herz-Kreislauf-System, die Nieren und vieles mehr.

Gemüse
Der Verzehr von mehr Obst und Gemüse kann die Konzentration und Beweglichkeit Ihrer Spermien erhöhen. Es ist wichtig, dass Sie eine gesunde Ernährung mit vielen Antioxidantien zu sich nehmen und täglich Gemüse essen. Lebensmittel wie Aprikosen und rote Paprika enthalten viel Vitamin A, das die Fruchtbarkeit des Mannes verbessert, indem es für gesündere Spermien sorgt. Männer, die einen Mangel an diesem Vitamin haben, neigen dazu, langsame und träge Spermien zu haben.

Zuckrige Snacks/Getränke: mehrmals pro Woche Der übermäßige Verzehr von zuckerhaltigen Produkten kann zu oxidativem Stress führen, der sich negativ auf den Testosteronspiegel und die Spermienbeweglichkeit auswirkt. Zuckerhaltige Snacks und Getränke werden auch stark mit Fettleibigkeit und geringer Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht.
FAZIT: Um die Spermienqualität zu verbessern, sollten Sie sich von Fast Food, verarbeiteten Lebensmitteln und zuckerhaltigen Snacks oder Getränken fernhalten. Sie müssen eine gesunde, umsichtige Ernährung einführen, die mit den für eine gute Spermienproduktion notwendigen Superfoods gefüllt ist. Lesen Sie unseren Leitfaden für Männliche Fruchtbarkeit Superfoods. Für personalisierte Anleitung und Unterstützung, wie Sie Ihre Spermiengesundheit verbessern können, finden Sie in der Bootcamp.

Wärme

Direkte Hitze kann die optimale Spermienproduktion hemmen und die DNA der Spermien schädigen. Spermien mögen eine Umgebung, die ein paar Grad niedriger ist als die Körpertemperatur. Vermeiden Sie Überhitzung durch warme Decken, Sitzheizungen, die Wärme Ihres Laptops, heiße Duschen und Saunas.

Zigarettenrauchen

Die Belastung durch Tabakrauch hat erhebliche negative Auswirkungen auf die Spermienqualität. Der Schaden von Zigaretten und Nikotin hängt natürlich davon ab, wie viele Zigaretten Sie pro Tag und wie lange Sie rauchen, aber selbst ein geringer Konsum (bis zu 10 Zigaretten/Tag) kann die gesunde Spermienproduktion hemmen.  

FAZIT: Halten Sie sich so weit wie möglich vom Zigarettenrauchen fern, wenn Ihnen Ihre allgemeine Gesundheit und Ihre Fruchtbarkeit am Herzen liegen. Mehr lesen hier.

Mobiltelefon

Wenn Sie Ihr Handy in der Vordertasche tragen, sind Ihre Hoden elektromagnetischer Strahlung ausgesetzt, die Studien zufolge die Samenzellen schädigt. Stecken Sie Ihr Handy in die hintere Hosentasche oder in Ihre Jackentasche.

BMI

Es besteht ein eindeutiger Zusammenhang zwischen Fettleibigkeit und verminderter Spermienqualität. Dies liegt zumindest teilweise daran, dass fettleibige Männer ein abnormales Hormonprofil für die Fortpflanzung haben, was die Spermienproduktion beeinträchtigen und zu Unfruchtbarkeit führen kann. 

Ein BMI über 30 kann zu verschiedenen Prozessen im Körper führen (Überhitzung, Zunahme des oxidativen Stresses in den Hoden, DNA-Schäden in den Spermien, erektile Dysfunktion), die sich negativ auf die männliche Fruchtbarkeit auswirken können. Dies kann zu Problemen bei dem Versuch führen, schwanger zu werden.  

FAZIT: Der BMI ist einer der Risikofaktoren, die die Spermienqualität und beispielsweise die Spermienbeweglichkeit beeinflussen.  

Alkohol

Ein Bier oder ein Glas Wein ab und zu schadet der Spermienqualität nicht wirklich. Aber übermäßiger Alkoholkonsum (mehr als 20 Einheiten pro Woche) kann die Produktion von normal geformten Spermien verringern, die für eine erfolgreiche Schwangerschaft benötigt werden.

FAZIT: Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, sollten Sie weniger als 14 Einheiten Alkohol pro Woche zu sich nehmen. Weitere Informationen darüber, wie Alkohol die männliche Fruchtbarkeit beeinflussen kann, finden Sie in unserem Blog: "Alkohol und Spermienqualität".

Alter

Studien zeigen, dass Frauen, die jünger als 35 Jahre sind, und Männer, die jünger als 40 Jahre sind, eine bessere Chance haben, schwanger zu werden. Männer können fast ihr ganzes Leben lang Samenzellen produzieren, aber nach dem 40. Lebensjahr ist die DNA der Samenzellen empfindlicher und anfälliger für Schäden.

Wenn Männer älter werden, werden ihre Hoden kleiner und weicher, was zu einer Abnahme der Spermienqualität und -produktion führt. Diese Veränderungen sind zum Teil auf einen altersbedingten Rückgang des Testosteronspiegels zurückzuführen, der eine sehr wichtige Rolle für die Spermien spielt

Produktion. Ein höheres Alter des Mannes (>40 Jahre) ist nicht nur mit einem Rückgang der Spermienproduktion verbunden, sondern auch mit einer verstärkten Fragmentierung der Spermien-DNA und einer Verschlechterung der Morphologie (Form) und Motilität (Beweglichkeit). Diese negativen Auswirkungen führen dazu, dass die Spermien für die Befruchtung der Eizellen weniger geeignet sind.

SCHLUSSFOLGERUNG: Bei einem Alter unter 40 Jahren sollte man sich über das Alter an sich keine großen Sorgen machen müssen. Studien haben jedoch einen langsamen Rückgang nach dem Alter von 30-35 Jahren gezeigt

und wenn Sie über 40 Jahre alt sind, kann Ihre Spermienqualität durch eine erhöhte Schädigung der Spermien-DNA beeinträchtigt werden, was zu einer Abnahme der Beweglichkeit und Konzentration der Spermien führt. Denken Sie daran, dass Sie die Qualität einer Spermaprobe nicht durch bloßes Anschauen beurteilen können - dazu ist eine Spermienanalyse erforderlich.