Weihnachtsausverkauf läuft jetzt!
🎁Hier finden Sie unsere Festtagsangebote 🎁

🎁 Weihnachtsausverkauf läuft jetzt! Hier finden Sie unsere Festtagsangebote 🎁

BLACK FRIDAY - Bis zu 50% Rabatt Tests, Nachfüllungen & Ergänzungen
Inhaltsübersicht

Gespendete Eizellen, Spermien oder Embryonen: Eltern werden

Die Entscheidung, gespendete Eizellen, Spermien oder Embryonen für eine Fruchtbarkeitsbehandlung zu verwenden, ist ein wichtiger Schritt, der sorgfältig überlegt werden muss. Dieser Blog soll wertvolle Einblicke in die verschiedenen Aspekte der Empfängnisverhütung mit Hilfe von Spendersamen geben, indem er die wichtigsten Informationen vermittelt und auf häufige Fragen und Bedenken eingeht.

 

Ist eine Spenderempfängnis das Richtige für Sie?

Die Entscheidung für eine Empfängnisspende ist eine persönliche Entscheidung, die gut überlegt sein sollte. Faktoren wie Unfruchtbarkeit, genetische Risiken oder eine gleichgeschlechtliche Beziehung sind häufige Gründe für die Entscheidung für eine Spenderbefruchtung. Der Rat von Freunden, Verwandten oder professionellen Beratern kann Ihnen helfen, Ihre Gefühle zu verarbeiten und eine fundierte Entscheidung zu treffen.

 

Zu berücksichtigende Fakten

  1. Altruistische Spende: Im Vereinigten Königreich können Spenderinnen nicht für ihre Beiträge bezahlt werden; sie können lediglich eine Kostenerstattung erhalten. Für Eizellspenderinnen sehen die von der Human Fertilisation & Embryology Authority (HFEA) aufgestellten Richtlinien vor, dass im Vereinigten Königreich die maximale Entschädigung für eine Eizellspenderin bei £750 pro Zyklus. Ein Zyklus umfasst eine vollständige Behandlungsrunde, die mit der Entnahme und Spende von Eizellen abgeschlossen wird. Diese Entschädigung in Höhe von 750 GBP umfasst wichtige Ausgaben wie Reisekosten, Entschädigung für Verdienstausfall, Unterkunftskosten und Kinderbetreuung. Für Samenspender werden die Kosten bis zu folgenden Beträgen übernommen £35 pro Klinikbesuch.
  2. Sicherheit in der Klinik: Entscheiden Sie sich für zugelassene Fertilitätskliniken, um sicherzustellen, dass der Spender auf Infektionen, Krankheiten und genetische Störungen untersucht wird.
  3. Wartelisten: Die Wartelisten für Spender können lang sein, daher ist es ratsam, mehrere Kliniken zu besuchen und sich nach den Wartezeiten zu erkundigen.
  4. Risiken bei der Heiminsemination: Die Verwendung von gespendetem Sperma ohne Beteiligung der Klinik birgt gesundheitliche Risiken, und es kann zu rechtlichen Komplikationen hinsichtlich der elterlichen Rechte kommen.

 

Auswahl der Spender

  1. Klinik Spender: Die sicherste Option, die Gesundheitskontrollen und Unterstützung für den Spender gewährleistet.
  2. Bekannte Spender: Die Verwendung von Spenden von Freunden oder Verwandten ist möglich, hat aber ihre Grenzen und kann die Beteiligung der Klinik erfordern.
  3. Spenden importieren: Für die Einfuhr von Sperma, Eizellen oder Embryonen aus dem Ausland durch zugelassene britische Kliniken gelten strenge Bedingungen.
  4. Online-Spendenabgleichsdienste: Wegen der möglichen Risiken und Folgen privater Vereinbarungen ist Vorsicht geboten.

 

Rechtliche Erwägungen

Klinik Spender: Die gesetzlichen Rechte und Pflichten erstrecken sich nicht auf Spender in zugelassenen britischen Fertilitätskliniken.

Nicht-klinische Arrangements: Es können komplexe rechtliche Fragen auftauchen, und es wird empfohlen, einen Anwalt zu konsultieren, um die elterlichen Rechte zu verstehen.

Einverstanden: Das Verständnis und die Einholung der Zustimmung ist ein entscheidender Aspekt der Spenderkonzeption, der sicherstellt, dass rechtliche und ethische Erwägungen erfüllt werden.

 

Informationen über Spender

Klinik Spender: Körperliche Merkmale, Krankengeschichte und begrenzte persönliche Informationen sind verfügbar, wobei die Anonymität des Spenders gewahrt bleibt.
Geschwister und mehrere Kinder: Für die Reservierung von Keimzellen zur späteren Verwendung können Gebühren anfallen, und im Vereinigten Königreich gilt eine Obergrenze von zehn Familien pro Spender.

 

Rechte der Kinder und Zugang zu Informationen

Um 16 Uhr: Kinder können in begrenztem Umfang Informationen über den Spender erhalten, ähnlich wie der Empfänger.
Um 18 Uhr: Die vollständige Information des Spenders, einschließlich Name und Kontaktdaten, wird für die vom Spender gezeugte Person zugänglich.

 

Die Erkundung von Unterstützungsnetzwerken wie dem Donor Conception Network und die Inanspruchnahme von Beratungsdiensten können bei der Entscheidungsfindung helfen. Die Wahl einer Klinik, die Erwägung von Behandlungsoptionen wie intrauterine Insemination (IUI) oder In-Vitro-Fertilisation (IVF), und das Ansprechen von emotionalen Bedenken sind wichtige Schritte nach vorn.

Die Entscheidung für eine Empfängnis durch eine Spenderin oder einen Spender erfordert sorgfältige Planung, Überlegung und fundierte Entscheidungen. Wenn Sie die in diesem Blog erörterten Schlüsselaspekte verstehen, können Einzelpersonen und Paare diesen Weg mit Zuversicht beschreiten und Entscheidungen treffen, die ihren persönlichen Umständen und Wünschen entsprechen.

Die ExSeed-App enthält eine Karte, auf der verifizierte Fruchtbarkeitskliniken und Samenbanken in der Umgebung von London verzeichnet sind - laden Sie sie kostenlos herunter für Apfel oder Android Smartphones und Tablets hier.

ExSeed Spermatest

Erfahren Sie mehr über unser Gerät

Mehr zu erkunden.

Suche