Weihnachtsausverkauf läuft jetzt!
🎁Hier finden Sie unsere Festtagsangebote 🎁

🎁 Weihnachtsausverkauf läuft jetzt! Hier finden Sie unsere Festtagsangebote 🎁

BLACK FRIDAY - Bis zu 50% Rabatt Tests, Nachfüllungen & Ergänzungen
Inhaltsübersicht

Wirken sich Steroide und Proteinshakes auf die männliche Fruchtbarkeit aus?

Lassen Sie uns über Steroide, Proteinshakes und Fruchtbarkeit sprechen. Auf der Suche nach einem gestählten Körperbau nehmen viele Männer Eiweißshakes in ihr Trainingsprogramm auf, und einige gehen mit Steroiden noch einen Schritt weiter. Obwohl Steroide im Vereinigten Königreich illegal sind, sind sie in männlichen Fitnessprogrammen häufiger anzutreffen, als Sie vielleicht denken, mit bis zu 1 Million Menschen (hauptsächlich Männer), die zugeben, sie zu verwenden. Aber könnten sowohl Steroide als auch Proteinshakes Ihre Chancen auf eine Schwangerschaft beeinträchtigen? Schalten wir die Pumpe ein und finden es heraus.

Steroide und Fruchtbarkeit

Wie Sie sich vielleicht vorstellen können, gibt es einen guten Grund, warum Anabolika illegal sind. Die Schlagzeile lautet, dass sie schlecht für Ihre Gesundheit sind - aber insbesondere sind sie schlecht für Ihre Fruchtbarkeit.

Steroide steigern die Produktion von Testosteron im Körper - deshalb fällt es Männern, die sie einnehmen, leichter, schnell Muskeln aufzubauen. Man könnte annehmen, dass erhöhtes Testosteron gut für die Fruchtbarkeit ist - niedrig T kann ein Faktor sein, der zur Unfruchtbarkeit beiträgt - aber man kann auch zu viel des Guten haben.

Wenn Sie Steroide verwenden, wird eine unnatürliche Menge an Testosteron in Ihr System gepumpt. Wenn dies geschieht, wird Ihr Körper reagieren, indem er die Produktion von Testosteron stoppt, um die Dinge auszugleichen. Dies wirkt sich auf die Spermienproduktion aus, da Testosteron für diesen Prozess unerlässlich ist. Studien haben herausgefunden, dass Männer, die regelmäßig Steroide einnehmen, eher eine niedrige Spermienzahl und Probleme bei der Empfängnis haben. Wenn Sie also hoffen, eines Tages Vater zu werden, ist es wichtig, Steroide vollständig zu vermeiden - oder sofort abzusetzen, wenn Sie sie derzeit einnehmen.

Wenn Sie in der Vergangenheit Steroide eingenommen haben, sollten Sie nicht in Panik geraten. Die Auswirkungen einer gelegentlichen Einnahme können rückgängig gemacht werden, obwohl es oft einige Monate oder sogar Jahre dauern kann, bis die Spermienproduktion wieder normal ist. Es gibt jedoch Fälle, in denen Steroidmissbrauch zu einem vollständigen Verlust der Fruchtbarkeit führt. Wenn Sie sich auf eine Fruchtbarkeitsreise begeben und wissen, dass dies ein Problem sein könnte, ist es am besten, mit Ihrem Arzt offen darüber zu sprechen, damit er Ihnen die besten Ratschläge für Ihr weiteres Vorgehen geben kann.

Können Eiweißshakes Ihre Fruchtbarkeit beeinflussen?

Es ist wahrscheinlich keine Überraschung, dass Steroide schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben können, aber was ist mit Proteinshakes? Etwas, das man in Bioläden kaufen kann, kann doch sicher nicht schlecht für Sie sein? Nun, das ist vielleicht nicht ganz richtig.

Erstens gibt es Berichte über Proteinshakes, die tatsächlich Anabolika enthalten. Im Vereinigten Königreich ist dies zwar nicht üblich, aber in den US Verschiedene Studien haben illegale Steroide in legalen Proteinshakes gefunden.

Wenn Sie Eiweißshakes kaufen, sollten Sie darauf achten, dass Sie von einem seriösen Anbieter kaufen und nicht von einer Social-Media-Werbung, die Ihnen einen muskulösen Körper in 2 Wochen verspricht - wenn es zu gut klingt, um wahr zu sein, ist es das wahrscheinlich auch. Aber könnte selbst der natürlichste und vertrauenswürdigste Eiweißshake Ihre Fruchtbarkeit beeinträchtigen?

Molkenprotein und Fruchtbarkeit

Molke ist ein Protein, das in Milchprodukten vorkommt und eine beliebte Grundlage für viele Eiweißshakes ist, da es einen hohen Anteil an Aminosäuren enthält.

Molkenprotein ist zwar im Allgemeinen sicher, einige Studien haben gezeigt, dass die Spermienkonzentration bei Männern, die mit Fruchtbarkeitsproblemen zu kämpfen hatten, deutlich anstieg, wenn sie die Einnahme von Proteinpräparaten einstellten. Weitere Untersuchungen müssen zwar noch durchgeführt werden, um festzustellen, was genau in diesen Proteinshakes die Spermienkonzentration beeinflusst haben könnte, aber es lohnt sich, darüber nachzudenken, was sonst noch in den Shakes enthalten sein könnte.

Selbst wenn sie keine anabolen Steroide enthalten, haben sie oft andere Inhaltsstoffe, die nicht gut für Ihre Gesundheit (oder Fruchtbarkeit) sind, wie zugesetzter Zucker und künstliche Süßstoffe - und ein übermäßiger Konsum dieser Stoffe wurde mit einer niedrigen Spermienmotilität in Verbindung gebracht. Stevia ist ein weiterer natürlicher Süßstoff, der häufig in Eiweißshakes enthalten ist, und einige Tierversuche haben darauf hingewiesen, dass es mit einer geringen männlichen Fruchtbarkeit zusammenhängen könnte.

Reduzieren Sie das Risiko, wenn Sie fit werden

Es ist also klar, dass Sie, wenn Sie versuchen, schwanger zu werden, den Konsum von Eiweißshakes einschränken sollten - und auf jeden Fall die Finger von Steroiden lassen sollten. Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie nicht auf Ihre Fitnessziele hinarbeiten können. 

Es gibt viele Möglichkeiten, wie Sie auf gesunde Weise zunehmen oder abnehmen können - und sie unterstützen auch Ihre Fruchtbarkeit. Erstens: Tauschen Sie Eiweißshakes gegen magere, gesunde, eiweißreiche Lebensmittel wie Hühnchen, weißes Fleisch, Naturjoghurt und Bohnen. Diese sind nicht nur viel besser für Sie als Shakes, sondern enthalten auch viele spermienfreundliche Vitamine. Zweitens: Wenn Sie sowohl Muskeln als auch eine gute Spermiengesundheit anstreben, sollten Sie unbedingt Krafttraining in Ihr Fitnessprogramm aufnehmen. Sie können auf natürliche Weise einen Testosteronanstieg auslösen, der Ihnen hilft, die Muskelmasse zu erhöhen und schlank zu bleiben, während sie gleichzeitig die Spermienproduktion unterstützen!

ExSeed Spermatest

Erfahren Sie mehr über unser Gerät

Mehr zu erkunden.

Suche