Weihnachtsausverkauf läuft jetzt!
🎁Hier finden Sie unsere Festtagsangebote 🎁

🎁 Weihnachtsausverkauf läuft jetzt! Hier finden Sie unsere Festtagsangebote 🎁

BLACK FRIDAY - Bis zu 50% Rabatt Tests, Nachfüllungen & Ergänzungen
Inhaltsübersicht

Alles, was Sie über Spermatozelen wissen müssen

Befürchten Sie, dass Sie eine Spermatozele haben? Wenn du eine Beule an deinen Eiern entdeckst, ist es verständlich, dass du dir Sorgen machst. Vor allem, wenn Sie in ein Google-Loch fallen und nur das Schlimmste hören. Die Wahrheit ist, dass eine Spermatozele in der Regel kein Grund zur Sorge ist - aber es ist hilfreich, genau zu wissen, was sie ist und wie sie behandelt werden kann, damit Sie sich keine Sorgen machen müssen.

Hier erklären wir Ihnen genau, was eine Spermatozele ist und wie sie sich von den unheimlicheren Beulen und Klumpen in Ihrem Sack unterscheidet.

 

Was ist also eine Spermatozele? 

A Spermatozele ist eine Zyste, die sich im Nebenhoden entwickelt - einem gewundenen Schlauch hinter jedem Hoden, der Spermien sammelt und transportiert. Dies ist eine ziemlich häufige Erkrankung, die etwa 30% der Männer betrifft. Bei den meisten Menschen verursacht eine Spermatozele keine Schmerzen, Unannehmlichkeiten oder Komplikationen.

 

Was sind die Ursachen?

Wir wissen, dass eine Spermatozele eine Verstopfung in den Eileitern ist, die Spermien transportieren, aber wir wissen noch nicht, was die Ursache dafür ist. Das bedeutet, dass Sie nichts tun können, um eine Spermatozele zu verhindern, aber auch, dass es keinen Sinn hat, sich mit der Möglichkeit einer Spermatozele zu beschäftigen. 

 

Was sind die Symptome? 

Spermatozelen sind in der Regel schmerzlos, so dass sie leicht unbemerkt bleiben können. Sie können bei einer visuellen Untersuchung auch nicht gesehen werden, da sie sich im Hodensack befinden, aber sie können ertastet werden. 

Eine Spermatozele fühlt sich wie eine glatte, feste Beule in der Nähe des Hodens oder hinter dem Hoden an. Die Masse befindet sich im Hodensack, nicht in den Hoden. Machen Sie sich also keine Sorgen, es ist kein Anzeichen für Hodenkrebs.

 

Wie kann ich meine Hoden effektiv kontrollieren?

Es ist immer gut, sich über die Gesundheit der Hoden zu informieren, denn Hodenkrebs ist die häufigste Krebsart bei Männern im Alter von 20-40 Jahren. 

Unser Artikel "Wie Sie Ihre Hoden selbst untersuchen" wird Ihnen zeigen, wie Sie sich selbst überprüfen können und worauf Sie achten müssen. Sie sollten einmal im Monat eine Selbstuntersuchung durchführen, denn so ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass Sie irgendwelche Veränderungen übersehen. Wenn Sie einen festen Klumpen in der Nähe des Hodens spüren, kann es sich um eine Spermatozele handeln.

Ihr Arzt kann eine Spermatozele in der Regel durch eine körperliche Untersuchung diagnostizieren. Er kann auch eine Transillumination indem sie ein Licht durch den Hodensack führen, damit sie das System klar untersuchen können, um sicherzustellen, dass es sich um eine Spermatozele handelt.

 

Wie kann ich feststellen, ob es sich um eine Spermatozele oder um Krebs handelt? 

Es ist immer ein Schock, eine harte Beule an einer Stelle zu spüren, an der sie nicht sein sollte. Das Ertasten einer Beule am Hodensack kann einen noch größeren Schreck auslösen. 

Der große Unterschied zwischen einer Spermatozele und Hodenkrebs besteht darin, dass sich eine Spermatozele nicht am Hoden befindet, sondern im Hodensack und in den Strängen und Venen, die zum Hoden führen. Ein Hodentumor zeigt sich in der Regel als harter Klumpen am Hoden.

 

Spermatozele oder Krebs

 

Wenn Sie Ihre Eier regelmäßig untersuchen, können Sie den Unterschied feststellen, aber es ist unmöglich, sich selbst eine zuverlässige Diagnose zu stellen. Es mag verlockend sein, etwas Ungewöhnliches zu ertasten, es zu googeln und es als harmlose Zyste abzutun. Aber das kann wirklich gefährliche Folgen haben. Klumpen am oder um den Hoden können harmlose Zysten sein, aber sie können auch Symptome von Mumps, Chlamydien, Krebs oder Leistenbruch sein. Deshalb dürfen sie nicht ignoriert werden, und der einzige Weg, den Unterschied wirklich festzustellen, ist eine ärztliche Untersuchung - rufen Sie also unbedingt Ihren Arzt an.

 

Wie kann man eine Spermatozele loswerden? 

Bei den meisten Menschen verursacht eine Spermatozele keine Schmerzen, Beschwerden oder Komplikationen, so dass es nicht notwendig ist, sie zu entfernen. Stattdessen wird Ihr Arzt sie nur regelmäßig überwachen und Sie bitten, das Gleiche zu tun.

Wenn eine Spermatozele zu groß und potenziell schmerzhaft wird, kann eine Behandlung notwendig sein. Da es für die Behandlung und Erforschung der Spermatozele noch viel zu tun gibt, sind die Möglichkeiten begrenzt:

Medizinische Therapie. Sie können orale Medikamente wie Aspirin einnehmen, um Schmerzen und Schwellungen zu lindern, aber es gibt keine speziellen Medikamente für die Spermatozele.

Minimalinvasive Therapie. Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Ihr Arzt die Spermatozele verkleinern oder entfernen kann:

Streben. Der Arzt nimmt eine Nadel, punktiert die Spermatozele und leitet die Flüssigkeit ab.

Sklerotherapie. Der Arzt injiziert ein Reizmittel in die Zyste. Dies fördert die Heilung und verhindert, dass sich die Flüssigkeit erneut ansammelt.

Nun, beide diese Optionen können funktionieren aber sie werden im Allgemeinen nicht durchgeführt. Das liegt daran, dass die Gefahr besteht, das Eileiterrohr - den Nebenhoden - zu beschädigen, was zu schwereren Komplikationen bei der Fruchtbarkeit führen würde. Außerdem kommt es häufig vor, dass die Spermatozele nach diesem Eingriff wieder auftritt, so dass es keine garantierte Lösung ist.

Die letzte Option ist chirurgische Therapie. Dies wäre eine Spermatozelektomie, die nur bei symptomatischen Fällen einer Spermatozele erforderlich ist. Bei einer Spermatozelektomie wird die Zyste entfernt, während die Genitalien intakt und unversehrt bleiben, und sie kann in weniger als einer Stunde durchgeführt werden. 

Es gibt jedoch Fälle, in denen der Nebenhoden bei einer Spermatozele teilweise oder vollständig entfernt wird, was zu Unfruchtbarkeit führen kann.

 

Kann eine Spermatozele Unfruchtbarkeit verursachen? 

Falls Sie sich nach dieser Lektüre große Sorgen machen, ist die gute Nachricht, dass eine Spermatozele keine Unfruchtbarkeit verursachen kann. Es handelt sich in der Regel um eine völlig symptomlose Erkrankung, die Ihnen keine Schwierigkeiten bereitet.

Das Risiko der Unfruchtbarkeit geht von den Behandlungen aus, nicht von der Zyste selbst. Das bedeutet nicht, dass es sich lohnt, Schwellungen oder Schmerzen zu ignorieren, aber wenn Sie die Möglichkeit einer medizinischen Behandlung in Betracht ziehen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über die Fruchtbarkeit. Wenn das Risiko besteht, nach einer notwendigen Behandlung unfruchtbar zu werden, können Sie Ihre Schwimmer für die Zukunft immer noch einfrieren!

 

Also, Spermatozele? Kein Grund, sich zu viele Gedanken darüber zu machen. Sie ist sehr häufig und entwickelt sich selten zu einem größeren Problem. Denken Sie daran, sich monatlich untersuchen zu lassen und Ihrem Arzt alle verdächtigen Veränderungen mitzuteilen. Ihr Körper kann Ihnen sehr gut mitteilen, wenn etwas nicht in Ordnung ist, also hören Sie unbedingt auf ihn.

ExSeed Spermatest

Erfahren Sie mehr über unser Gerät

Mehr zu erkunden.

Suche